News / Beiträge

 


Vereinsversammlung: Samstag, 11. November 2017, Einladung folgt

Vereinsausflug von Sonntag, 11. Juni 2017 -Bericht folgt

Vereinsausflug von Samstag, 11. Juni 2016

Samstag, 11. Juni 2016 fand sich vor dem Technorama in Winterthur eine gut gelaunte 17-köpfige Reisegruppe ein. Nach der offiziellen Begrüssung begaben wir uns ins Innere des Technorama, wo wir uns vor der Besichtigung im Selbstbedienungsrestaurant mit einem feinen Mittagessen stärken konnten. Nach dem Essen erkundeten die Mitglieder das Technorama auf eigene Faust und so traf man während der Besichtigung immer wieder auf bekannte und begeisterte Gesichter.

Im spielerischen Umgang mit den Phänomenen wird Erfahrungswissen statt reines Faktenwissen vermittelt. Diese mit allen Sinnen gemachten Erfahrungen sind die Voraussetzung für echtes Verständnis und die Grundlage späterer theoretischer Betrachtungen. Die Exponate erlauben es den Besuchern, die Welt im doppelten Sinn des Wortes zu „be-greifen“. Da dies für jeden Menschen mit einem Funken Neugierde unweigerlich mit verblüffenden, erstaunlichen Momenten und Erkenntnissen einhergeht, weckt das Experimentieren fast spielerisch die Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik.

Um 15.30 Uhr traf man sich erneut im Restaurant zur obligaten Dessertrunde, welche von der Vereinskasse offeriert wurde. Nach zahlreichen interessanten Gesprächen unter den Teilnehmern begaben sich die Einen und Andern nochmals ins Technorama bis zur Schliessung um 17.00 Uhr. Ein schöner Tag neigte sich langsam dem Ende zu und die Mitglieder traten ihre Heimreise an. Walter Gwerder, Co-Präsident.

 

Sonntag, 14. Juni 2015

Kurz vor 10.00 Uhr traf sich die gut gelaunte 17-köpfige Reisegruppe beim Schifflandesteg in Luzern. Auf dem Schiff angekommen wurden wir freundlich von der Crew empfangen und drei reservierte Tische standen uns für den Rest des Tages zur freien Verfügung.

Der Himmel in Luzern zeigte sich bedeckt, aber es war trocken. Einige Vereinsmitglieder begaben sich nach draussen um die Sicht auf das Hafenbecken in Luzern zu geniessen - immer wieder eine faszinierende Stadt. Andere verspürten zuerst die Lust auf einen guten Kaffee und ein Gipfeli und bereits wurde munter miteinander diskutiert und eingehende Gespräche geführt.

Neumitglieder, welche wir herzlich willkommen hiessen, scheuten den weiten Weg von Brig/VS nicht und reisten mit ihrem Kleinkind an, was die Organisatoren der Reise sehr gefreut hat.

Das Schiff kreuzte über den Vierwaldstättersee hin und quer und fuhr eine Station nach der anderen an. Zwischendurch fielen ein paar sanfte Regentropfen - dies sollte sich jedoch bald ändern. Je näher wir Richtung Brunnen kamen, desto besser war die Sicht auf die Berge und Täler und schliesslich in Brunnen angekommen schien die Sonne, was alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfreute. So konnte das wunderbare Panorama mit der Innerschwyzer Bergwelt vollends genossen werden.

Es folgte danach die Weiterfahrt auf dem Urnerbecken, vorbei am geschichtsträchtigen Rütli und der schroff anmutenden, beeindruckenden Felsenlandschaft. Langsam machte sich bei den Ausflüglern der Hunger bemerkbar und gegen 12.30 Uhr begaben wir uns ins Schiffsrestaurant. An Bord wurden wir mit drei verschiedenen Menüs verwöhnt und schliesslich durfte auch das Dessert nicht fehlen. So genoss man nochmals die Vorbeifahrt an den Stationen und die ruhige Fahrt auf dem See. Kurz vor 16.00 Uhr trafen wir wieder im Hafenbecken von Luzern ein und die muntere Schar verabschiedete sich herzlich voneinander. Ein wunderschöner Tag neigte sich dem Ende entgegen.

An dieser Stelle gebührt unserem langjährigen und erfahrenen Reiseleiter Fredy Krämer ein grosses Dankeschön für die Organisation der Reise. In welche Landesgegend wird uns der Ausflug im 2016 wohl führen? Lassen wir uns überraschen.

Co-Präsident Walter Gwerder




Copyright © All Rights Reserved 2017